Abscheideanlagen nach DIN 1999

Nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG § la, § 7a) ist das Einleiten von mineralölhaltigem Abwasser genehmigungspflichtig und wird im Anhang des WHG geregelt. Als Mindestforderung ist eine geprüfte und zertifizierte Abscheidetechnik nach DIN 1999 zur Anwendung zu bringen. Die Auslegung der Abscheidetechnik richtet sich nach der Art und Menge des Schmutzwassers, des Schlammanfalls und der Technologie des Verfahrens der Abwasseraufbereitung (biologisch, physikalisch, chemisch).

abscheideanlagen01 

Schlammfänge
Bezinabscheider
Pufferbecken
Koaleszenzabscheider
Probenahmeschacht
 

Für Kunden mit härtesten Einleitbedingungen bzw. Einleitverboten bieten wir unsere Waschanlagen abwasserfrei an. Damit sind Sie unabhängig von behördlichen Auflagen und benötigen keinen Kanalanschluss.

abscheideanlagen02

 

abscheideanlagen04Herstellung einer
Waschplatte mit
Leerrohrverlegung
 

abscheideanlagen03

 

 

Ihre Vorteile

  • Wir bemessen die Abscheidetechnik nach Erfordernis
  • Wir liefern eine zertifizierte Abscheidetechnik mit optimierten Komponenten (Kegelboden, Kernbohrung u. a. m. )
  • Wir zeigen Verantwortung für den qualifizierten Einbau inkl. der Leerrohrverlegung
  • Als zertifizierte Sachkundige bieten wir Ihnen einen preisgünstigen Wartungsvertrag im Rahmen der Betreuung an.